W-Lan Art-Net Interface – Licht-und-Ton-Röding

W-Lan Art-Net Interface

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Entwicklung von Ulrich Radig

Dieser W-Lan Art-Net Node wurde von Ulrich Radig entwickelt und kann von jedem nachgebaut werden. Jedoch sind dafür Kenntnisse im SMD-Löten und Flaschen von Microcontroller notwendig. Da viele diese Kenntnisse oder Fähigkeiten nicht besitzen baue ich diese Interfaces für Sie auf.

Für all jene, die es selbst Aufbauen möchten finden Sie hier den Link zur Projektseite von Herrn Ulrich Radig: W-Lan Art-Net Node.

Verbindung mit dem Interface

Um sich mit dem Interface zu Verbinden wählen Sie Ihr Gerät in das W-Lan Netz mit der SSID: ESP_XXXXXX (steht auf dem Aufgebauten Interface) ein.

Im Auslieferungszustand ist entweder kein W-Lan Passwort notwendig oder es das Standartpasswort: „RADIG123“ (ohne „).

Konfiguration:

Grundsätzlich kann nach einloggen in das W-Lan das Interface schon verwendet werden.
Sollen weitere Konfigurationen durchgeführt werden, so ist eine Konfigurationsseite unter der IP-Adresse 192.168.4.1 erreichbar.

Sollen mehrere dieser Nodes verwendet werden, können diese (über die Konfigurationsseite) mit einem W-Lan Router verbunden werden. Somit können auch mehrere Nodes Verwendung finden oder auf weitere andere Nodes (z.B. Eurolite Node 1) zugegriffen werden.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]